Trainingstag Akademische Reitkunst 04.03.2018

Herzlichen Dank für eure Teilnahme und die grossartige Kursstimmung, es hat mir sehr viel Freude gemacht mit euch und euren Vierbeinern zu arbeiten. Am Trainingstag dabei waren langjährige Reitschüler und zwei “Neulinge”. Jacqueline nahm mit Schulpferd Chief teil. Während dem sie still und ruhig die Seitengänge ritt, berichtete sie mir, dass dies ihre erste Reitstunde sei und sie sich alles selbst beigebracht habe, ich war sprachlos vor Staunen. Ebenfalls das erste Mal dabei war Miriam, unsere neue Pensionärin mit ihrer braunen Stute Zafira. Die beiden sind ein sehr harmonisches Team und offen für Neues. Reiterin und Pferd lernten schnell und setzten das Geforderte gekonnt um. Mit Marion und Quarter Horse Stute Smarty arbeitete ich besonders am Geraderichten mit den diagonalen Hilfen und dem Rahmen erweitern und verkürzen, was prima klappte und zu einem schönen Rückenschwung führte. Besonders happy machten mich auch die Fortschritte von Alexandra und ihrem Schimmelpony Sindy, sowie Catherine und ihrer Freibergerstute Jolanda. Man erinnere sich an die schwierigen Anfänge zurück, als die “hysterischen”Ausbrüche von Sindy an der Tagesordnung waren und Jolanda ihren Reiter trug, als ginge sie vor einem Pflug…, nichts von all dem war mehr zu sehen, bravo, macht weiter so! Es hat mir wieder einmal gezeigt, dass man mit viel Liebe, Geduld, Konsequenz Ausdauer und gutem Handwerk verblüffende Resultate erzielen kann. Hoffentlich bis zum nächsten Kurs!